Bierbach auf ebay

Liebe Leser,

übrigens gibt es BiERBACH auch auf ebay!

Das Angebot dort ist nicht unbedingt identisch mit dem im Shop. Daher lohnt es sich, immer auch einmal dort reinzuschauen – zumal ich auf ebay wöchentlich wechselnde Aktionen anbiete, so gibt es an diesem Wochenende 16% Rabatt auf viele Artikel!

BiERBACH auf ebay

Bierbach auf ebay weiterlesen

Ein Stahlnagel ist kein Drahtstift

Liebe Leser,

Berufs- und Betriebsblindheit führt manchmal dazu, dass man stundenlang über ein Thema spricht, um am Ende festzustellen, dass man komplett aneinander vorbeigeredet hat. Die Vorkenntnisse des Gesprächspartners wurden überschätzt oder gewisse Grundbegrifflichkeiten waren diesem einfach nicht bekannt.

In einer solchen Situation wurde mir bewusst, dass für die meisten Menschen ein Nagel nun einmal ein Nagel ist. Punkt.
Aus meiner Sicht ist das natürlich gaaaaaanz anders, alleine schon deswegen, weil ein Nagel für die meisten Menschen das ist, was ich als einen „Drahtstift“ bezeichnen würde – mein ganz persönliches Synonym für Ramsch

Für mich verdient ein Nagel erst dann die adlige Bezeichnung „Nagel“, wenn er mindestens ein Stahlnagel ist!

nur einige der unendlich vielen Sorten von Nägeln
Nagel ist nicht Nagel

Aber am besten erzähle ich mein Erlebnis in Form eines Dramas (das es für mich auch war):

Ein Stahlnagel ist kein Drahtstift weiterlesen

Last Christmas als Firmenhymne?

Liebe Leser,

also, ich freue mich ja auf Weihnachten!

Einzig die Musik im Radio ist nervtötend und das in der Überschrift zitierte, in meinen Ohren schlimmste aller Weihnachtslieder zaubert dann auch noch unvermeidlich Bilder von 80er-Jahre Fönfrisuren im Schnee vor die innere Netzhaut.

Auf meiner Fahrt in den letzten Feierabend des Jahres überlege ich, ob und wie ich einen Weihnachtsgruß für meine Blogleser formuliere.

Ob? Nein, nicht, dass Sie mir nicht wichtig genug für einen Weihnachtsgruß wären. Ich kenne nur aus eigener Erfahrung die Flut an inhaltlich austauschbaren Newslettern, die in den letzten Tagen des Jahres hereinschneien (wenn es schon draußen nicht schneit). Eben so austauschbar wie die Radiosender in der Adventszeit.

Also mache ich es etwas anders: Ich entleihe der Weihnachtszeit das Thema „Musik“, meinem Beruf das Thema Nägel, gebe beides in eine Schüssel und rocke die Kitchen Aid auf Anschlag.

So erhalte ich eine Auswahl exquisiter Nagel-Lieder:

  • Needles and Pins – Smokie (ein Favorit aus meiner Kindheit)
  • Hammer to Fall – Queen
  • Fixing a hole – The Beatles

Anhänger des Alternative Rock könnten jetzt natürlich behaupten, dass prinzipiell alles von Nine Inch Nails in die Liste gehört.

Aber genau in die Richtung geht meine Bitte: Welche Songs fallen Ihnen ein, die als Firmenhymne von BiERBACH taugen?

Die besten Kommentare mit Vorschlägen werden selbstredend prämiert!

Ich wünsche Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest!

Herzlich,

Matthias Bierbach

Nagel – Cartoon

cartoon1

Liebe Leser,

heute freue ich mich, den ersten BiERBACH-Nagel-Cartoon präsentieren zu können.

Manchmal hält das Leben ja Überraschungen bereit und so war ich erstaunt, dass mein instagram-Freund der ersten Stunde, Frank Wimmer aus North Carolina, ein begnadeter Illustrator ist. Nachdem wir einige Ideen ausgetauscht haben, konnte ich ihn exklusiv für BiERBACH als Cartoonist gewinnen und ich hoffe, dass die fortan regelmäßig erscheinenden Cartoons rund um den Nagel … nun ja, Spaß machen!

Mit herzlichem Gruß

Matthias Bierbach

Eine neue Sendung mit der Maus – Gewindewalzen

Liebe Leser,

ein Blick auf meine Webstatistiken beweist eindeutig, dass Blicke hinter die Kulissen sehr beliebt sind.

Ich habe ja bereits erläutert und gezeigt, wie ein Nagel produziert wird. Allerdings habe ich mich bisher auf die allernotwendigsten Arbeitsschritte beschränkt, nämlich das Pressen des Kopfes und das Schneiden der Spitze.

Nun hätten wir nicht über 1.000 Sorten Nägel im Programm, wenn das schon alles wäre.

Eine neue Sendung mit der Maus – Gewindewalzen weiterlesen

Ein online-Shop für Nägel und Schrauben?!

Liebe Leser,

dass die BiERBACH-Website völlig neu gestaltet werden musste, war mir schon seit Jahren klar. Mit ein paar bunten Bildern hier und einem Firmenvideo dort würde es nicht getan sein, denn der alte Auftritt orientierte sich noch an der Erfordernis der Jahrtausendwende, als es galt, zunächst einmal im Internet präsent zu sein; als man noch zur Speerspitze des Fortschritts gehörte, wenn nach der Eingabe von www.firmenname.de kein Baustellenschild erschien.

Die wesentliche Funktionalität, also der Mehrwert für den Besucher, lag damals in ein paar Downloads von Prüfzeugnissen und bauaufsichtlichen Zulassungen. Ach ja, und dann war da noch die Anfahrtsbeschreibung. Jüngeren Lesern muss ich vielleicht erklären, was das ist: Es handelt sich dabei um eine grob vereinfachte Straßenkarte, die mit Pfeilen den Weg zu der Firma erklärt; also um eine Rubrik, die in Zeiten lückenloser Verbreitung von Navigationssystemen den Website-Betreiber bestenfalls als Nostalgiker entlarvt.

Was aber könnte heute, 2015, der Mehrwert sein? Ein online-Shop für Nägel und Schrauben?! weiterlesen